In der Kulisse des „Westfälischen Versailles“

Rundwanderung durch das Naturschutzgebiet Tierarten am Schloss Nordkirchen

4,2 km – Symbol: schwarze Fledermaus

Wenn Sie das Naturschutzgebiet Tiergarten durchstreifen, können Sie den Glanz vergangener Zeiten spüren…

Auch wenn die Wald- und Parkwege heute gerne von den Studenten der Fachhochschule für Finanzen des Landes NRW, die im Schloss Nordkirchen ihren Sitz hat, zum Joggen genutzt werden, so bestimmt doch das imposante „Westfälische Versailles“ mit seiner bewegten Geschichte und den umliegenden großzügigen Parkanlagen und Grünlandflächen weite Teile dieser Landschaft.

Der Rundweg durch das rund 110 Hektar große Naturschutzgebiet führt Sie zunächst zum neuen Kleingewässer und dann durch die „Südkirchener Allee“, einer alten Eichenallee. Auf Ihrem weiteren Weg durchqueren Sie die geschützten Eichen-Hainbuchenwälder und kommen an den Stationen des Walderlebnispfades vorbei.

Kurz hinter dem Gedenkstein für die Herzoge von Arenberg bietet sich eine Rast in der kleinen Aussichtskanzel am Rande des Waldgebietes an. Genießen Sie hier den Blick über die alten „Rennwiesen“. Die Grünlandflächen wurden seinerzeit von dem ungarischen Grafen Nikolaus Esterházy de Galántha, der besonderer Pferdeliebhaber war, als Weideflächen mit einem Rennplatz angelegt. Heute beweidet eine Mutterkuhherde des nahe gelegenen Biolandhofes das Grünland.

Zurück Zur Karte